Eigentlich hatte Achim Reichel seine psychedelischen Experimente aus den 70ern schon abgehakt. Fünf LPs veröffentlichte der Vereinskollege unter dem Namen A.R. & Machines. Selbst die bekannteste, „Die Grüne Reise“ war damals kein großer kommerzieller Erfolg. Doch dann löcherten ihn die Fans über das Internet, genau diese Songs wieder zu veröffentlichen. Also holte Achim die Bänder aus dem Keller, bearbeitete die Stücke und stellte sie zur 10 CD Box „The Art of German Psychedelic“ zusammen. In der ausverkauften Ebphilharmonie in Hamburg spielte er am 15. September mit seiner Band einige Songs davon wieder live. Der Erfolg ermutigte den Musiker, damit in diesem Frühjahr auf Konzertreise zu gehen. Erstmal stehen sieben Termine an – doch das muss nicht alles gewesen sein. Ein Auftritt findet am 13. April in der Bremer Glocke statt. Karten für diese Tour gibt es online unter www.kj.de // tickets@kj.de . Mehr Infos gibt es unter www.achimreichel.de