Jetzt bewerben für Live in Bremen 2018

Januar 22, 2018 | Allgemein

Der renommierte Bandcontest geht ins 20. Jahr und wieder werden Nachwuchsbands aus Bremen und umzu gesucht. Die Musiker sollten unter 30 Jahre alt sein und noch keinen Plattenvertrag haben. Der Wohnort der Bandmitglieder sollte innerhalb von 70 Kilometern um Bremen liegen. Die Bewerbungen laufen ausschließlich über die Website https://live-in-bremen.de/register/. Pflicht sind drei eigene Songs, mindestens ein Foto sowie eine kurze Bandbio. Eine Jury wählt aus den Einsendungen dann die zehn Halbfinalisten aus. Hinter der Veranstaltung steht der Konzertveranstalter Koopmann Concerts aus Bremen und der Senator für Kultur. Die genauen Auftrittstermine sind derzeit noch in Planung und werden kurzfristig auf der Facebook-Seite des Wettbewerbs veröffentlicht. Einsendeschluss ist der 15. Februar.

Bluesrock-Trio gibt dem Kolben Feuer

Freunde von kernigem Bluesrock werden an diesem Wochenende wieder gut bedient. Gleich zweimal steht Michael Dühnfort & The Noise Boys live auf der Bühne. Der Bandname ist etwas irreführend, denn nicht die Noise Boys Steffen Schmidt am Bass und Drummer Michael Löscher...

Sommerfest lockt mit ungewohnten Klängen

Mit dem Sommerfest in Alberts Garten beginnt der Kubi Nord die zweite Runde des Kulturprogramms in Alberts Huus. Den Besucher erwartet im Herbst dort wieder eine Reihe von interessanten Konzerten mit Künstlern aus der ganzen Welt. Neben einem Kinderprogramm, Yoga und...

Raum für zündende Ideen

Die Gäste in der Turmkneipe Zeven bekommen am wieder einmal sehr viel Musik auf kleinem Raum geboten. In dem Kellerlokal unter dem Rathaus der 13000 Einwohner zählenden Stadt gibt dann nämlich Under Construction Gas. Eine Hürde müssen die Vereinskollegen jedoch vorher...

Rock Am Fleeth: Fotos online

Vom Rock Am Fleeth gibt es hier bleibende Erinnerungen: Marian von Anne.Fuer.Sich geht auf Tuchfühlung mit dem Publikum. Die Sängerin von April Art räkelt sich lasziv auf den Monitoren und Marvin SG gibt seinen Einstand bei Eigentlich Alles. Derweil zieht es dem...

Turning Wheel: Meisterwerke in Cuxhaven

Einen Musikclub nach einer Figur der Weltliteratur zu benennen, beweist schon einen feinsinnigen Sinn für Humor. Ein Grund ist sicher, dass dem Buchhändler Nik Schumann, als einem der Gründer von Captain Ahab‘s Culture Club der Klassiker Moby Dick ein Begriff ist....

Debüt im Meisenfrei

Beim Hafenspektakel Mitte Juli gab es den Probelauf beim Auftritt von Under Construction. Plötzlich stand das Quartett zu fünft auf der Bühne vor dem Leuchtturm im Fischereihafen. Und manch ein informierter Musikfreund fragte sich: „Hey, den kenn‘ ich doch!“ Beim...