Paralyzed eröffnet Deichbrand

Juli 15, 2018 | Allgemein

Die Veranstalter rechnen mit dem größten Deichbrand aller Zeiten. Die Toten Hosen setzen mit ihrem Auftritt am Sonntag, den 22. Juli ab 22 Uhr dem Ganzen die Krone auf. Vier Tage vorher heizt Paralyzed die Stimmung auf dem Festivalgelände auf dem Flugplatz in Wanhöden an. Zum Auftakt des Mega Spektakels an der Unterweser rocken Roddie, Robin, Chrishi und Kevin die Bühne in Jever Bar. Diesen Gig haben sich die Vereinskollegen hart erarbeitet. Dafür stellte sich die Band der Konkurrenz beim Nord 24 Bandcontest im Theater im Fischereihafen. Doch gleich im ersten Anlauf überzeugte die Mischung aus melancholischem Gesang und Shout Parts, unterlegt mit harten Gitarren Riffs und treibenden Drums die Jury und das Publikum. Für alle, die die 2006 gegründete Band beim Bremerhavener Bandwettbewerb und auf dem Rock Am Hafen live erlebten, ist das keine große Überraschung. Mit der Live Präsenz voller Leidenschaft und dem absolut bedingungslosen Einsatz fürs Publikum gehört Paralyzed zum Besten, was das Genre Alternative Metal in unserer Region zu bieten hat. Neben ultimativen Headbanger-Sequenzen bieten die Seestadt-Musiker auch Momente zum Zuhören und sich in die Musik fallen lassens. Das ist nicht ganz ungefährlich, weil suchterregend, denn die Formation möchte nicht nur live die Bühnen in Deutschland unsicher machen. Die Jungs haben richtig verstanden, worum es sich bei Livemusik dreht. Diesen Spirit bannten sie bereits 2017 auf ihren CD-Erstling Endless Dream. Nun setzen sie mit einem zweiten Album noch einen obendrauf. Songmaterial gibt es genug, doch erst einmal geht es auf die Bühne. Beim Deichbrand checkt man erst einmal ab, was geht. Die Show am Donnerstag, 19 Juli beginnt um 16.30 Uhr und ist exklusiv für die Besitzer von Festivaltickets.

Bluesrock-Trio gibt dem Kolben Feuer

Freunde von kernigem Bluesrock werden an diesem Wochenende wieder gut bedient. Gleich zweimal steht Michael Dühnfort & The Noise Boys live auf der Bühne. Der Bandname ist etwas irreführend, denn nicht die Noise Boys Steffen Schmidt am Bass und Drummer Michael Löscher...

Sommerfest lockt mit ungewohnten Klängen

Mit dem Sommerfest in Alberts Garten beginnt der Kubi Nord die zweite Runde des Kulturprogramms in Alberts Huus. Den Besucher erwartet im Herbst dort wieder eine Reihe von interessanten Konzerten mit Künstlern aus der ganzen Welt. Neben einem Kinderprogramm, Yoga und...

Raum für zündende Ideen

Die Gäste in der Turmkneipe Zeven bekommen am wieder einmal sehr viel Musik auf kleinem Raum geboten. In dem Kellerlokal unter dem Rathaus der 13000 Einwohner zählenden Stadt gibt dann nämlich Under Construction Gas. Eine Hürde müssen die Vereinskollegen jedoch vorher...

Rock Am Fleeth: Fotos online

Vom Rock Am Fleeth gibt es hier bleibende Erinnerungen: Marian von Anne.Fuer.Sich geht auf Tuchfühlung mit dem Publikum. Die Sängerin von April Art räkelt sich lasziv auf den Monitoren und Marvin SG gibt seinen Einstand bei Eigentlich Alles. Derweil zieht es dem...

Turning Wheel: Meisterwerke in Cuxhaven

Einen Musikclub nach einer Figur der Weltliteratur zu benennen, beweist schon einen feinsinnigen Sinn für Humor. Ein Grund ist sicher, dass dem Buchhändler Nik Schumann, als einem der Gründer von Captain Ahab‘s Culture Club der Klassiker Moby Dick ein Begriff ist....

Debüt im Meisenfrei

Beim Hafenspektakel Mitte Juli gab es den Probelauf beim Auftritt von Under Construction. Plötzlich stand das Quartett zu fünft auf der Bühne vor dem Leuchtturm im Fischereihafen. Und manch ein informierter Musikfreund fragte sich: „Hey, den kenn‘ ich doch!“ Beim...