Seasons Of Time mit neuer CD

September 21, 2018

Mit einem neuen Album lässt Seasons Of Time wieder die Herzen der Rockfans höher schlagen. Nach Closed Doors To Open Plains von 2014 und dem Debüt Behind The Mirrors aus dem Jahr 1997 wartet die Formation um Dirk Berger auf Welcome To The Unknown wieder mit einigen Überraschungen auf. 1993 als Artrock Band gegründet, um mit eigenen Titeln ihren Vorbildern Genesis, Marillion und Pink Floyd nachzueifern, entwickelten die Mitglieder über die Jahr ekontinuierlich einen eigenen Sound. Von CD zu CD steigerte sich nicht nur die musikalische Qualität, auch die Texte gewannen inhaltlich immer mehr an schöpferischer Tiefe. Das liegt zum Teil an den unterschiedlichen Einflüssen verschiedenster Musiker, die neu dazustießen, ihre „Duftmarke“ setzten, bevor sie die Gruppe wieder verließen. Von Anfang an dreht sich bei den Bremerhavener Musikern das Besetzungskarrussell ziemlich schnell. Dirk Berger legt die Messlatte hoch. Er möchte keine Feierabendmusiker, auch wenn Seasons Of Time mit ihren Songs keine kommerziellen Interessen verfolgt. Das Ergebnis kann sich hören lassen. Welcome To The Unknown stellt den bisherigen Höhepunkt im künstlerischen Schaffen dar. Dabei liegt der Fokus auf den wirklich wichtigen Dingen im Leben, wie Zufriedenheit, Gesundheit, Respekt und Freundschaft. In nur 6 Songs mit insgesamt 52 Minuten Spielzeit verdichtet sich hier nicht nur die Lebenserfahrung der letzten 25 Jahre. Hier liefern Gitarrist Florian Wentzel, Drummer Julian Hielscher und Dirk Berger darüber hinaus einen kompakten Sound. Das Berger seit dem Weggang von Malte Twarloh auch den Part des Sängers übernahm, rief bei der Kritik ein höchst unterschiedliches Echo hervor. Während sich die deutschsprachigen Rezensenten am deutschen Akzent störten, fand der britische Kollege genau das stimmig im Gesamtgefüge von Gefühl und Klang der Produktion. Wer hier einmal nicht, wie sonst im Progressive Rock üblich, erwartet, dass mit jeder neuen Platte das Rad neu erfunden wird, kann manch angenehme Überraschung erleben. Denn oft kann weniger auch einmal mehr sein. Die Veröffentlichung von Welcome To The Unknown startet am Freitag, 21. September und ist im Fachhandel oder über die Website der Band https://www.seasons-of-time.com/ zu bekommen.

Tenski: Neuer Song und Finale

Tenski: Neuer Song und Finale

Mit dem neuen Song Wunder meldet sich Tenski wieder bei seinen Fans zurück. Auf https://my.spread.link/wunder steht er zum Anhören bereit. „Ich freue mich und bin total stolz, weil dieser Song eine lange Reise hinter sich hat, um bei sich selbst, angekommen zu sein“,...

Soul in Alberts Garten

Soul in Alberts Garten

Mark Ella lädt am Sonnabend, 17. Juli, wieder zum Sommerfest(ival) in Alberts Huus in Leherheide. Klar hat der Vereinskollege auch wieder erlesene musikalische Gäste am Start. Ben Bowles und Miss Myer aus Lüneburg präsentieren ihre eigenen Interpretationen der Hits...

Live im Park

Live im Park

Vitamin B heißt die neue Formation von Sängerin Nina Morgenroth. Der Spaß an der Musik steht dabei im Mittelpunkt. Das Programm besteht aus eigenen Songs und Songs, die die Musiker selbst gut finden und denen sie ihren persönlichen Stempel aufdrücken. Für...

Bandworkshop in der Jahnhalle

Bandworkshop in der Jahnhalle

Acht Dozenten geben im September wieder frische Impulse in die lokale Musikszene. Von Freitag, 17. bis Sonntag 19.09. vertiefen die Teilnehmer in der Jahnhalle Nordenham ihre musikalischen Kenntnisse und Fähigkeiten. Organisator Yeti Mansena bittet um frühzeitige...

Powerrock in der Meise

Powerrock in der Meise

Im Meisenfrei lässt es Motorplanet am Donnerstag, 08. Juli, ordentlich krachen. Powerrock mit feinsten Blueseinflüssen aus eigener Feder steht dann ab 20 Uhr auf dem Programm. Seit über zehn Jahren ist die Band ein fester Bestandteil der Musikszene in diesem Teil der...

Livemusik im Kaffeegarten: Bands gesucht

Livemusik im Kaffeegarten: Bands gesucht

Das Café-Restaurant in Dorum Neufeld möchte in den einen Tag mit Livemusik im Garten etablieren. Dafür werden noch Bands und Musiker gesucht. Wer sich vorstellen kann, dort einmal aufzuterten wende sich an: De Koffiestuv Dorum-Neufeld, Sieltrift 2, Detlef Grastorff ...