Seasons Of Time mit neuer CD

September 21, 2018

Mit einem neuen Album lässt Seasons Of Time wieder die Herzen der Rockfans höher schlagen. Nach Closed Doors To Open Plains von 2014 und dem Debüt Behind The Mirrors aus dem Jahr 1997 wartet die Formation um Dirk Berger auf Welcome To The Unknown wieder mit einigen Überraschungen auf. 1993 als Artrock Band gegründet, um mit eigenen Titeln ihren Vorbildern Genesis, Marillion und Pink Floyd nachzueifern, entwickelten die Mitglieder über die Jahr ekontinuierlich einen eigenen Sound. Von CD zu CD steigerte sich nicht nur die musikalische Qualität, auch die Texte gewannen inhaltlich immer mehr an schöpferischer Tiefe. Das liegt zum Teil an den unterschiedlichen Einflüssen verschiedenster Musiker, die neu dazustießen, ihre „Duftmarke“ setzten, bevor sie die Gruppe wieder verließen. Von Anfang an dreht sich bei den Bremerhavener Musikern das Besetzungskarrussell ziemlich schnell. Dirk Berger legt die Messlatte hoch. Er möchte keine Feierabendmusiker, auch wenn Seasons Of Time mit ihren Songs keine kommerziellen Interessen verfolgt. Das Ergebnis kann sich hören lassen. Welcome To The Unknown stellt den bisherigen Höhepunkt im künstlerischen Schaffen dar. Dabei liegt der Fokus auf den wirklich wichtigen Dingen im Leben, wie Zufriedenheit, Gesundheit, Respekt und Freundschaft. In nur 6 Songs mit insgesamt 52 Minuten Spielzeit verdichtet sich hier nicht nur die Lebenserfahrung der letzten 25 Jahre. Hier liefern Gitarrist Florian Wentzel, Drummer Julian Hielscher und Dirk Berger darüber hinaus einen kompakten Sound. Das Berger seit dem Weggang von Malte Twarloh auch den Part des Sängers übernahm, rief bei der Kritik ein höchst unterschiedliches Echo hervor. Während sich die deutschsprachigen Rezensenten am deutschen Akzent störten, fand der britische Kollege genau das stimmig im Gesamtgefüge von Gefühl und Klang der Produktion. Wer hier einmal nicht, wie sonst im Progressive Rock üblich, erwartet, dass mit jeder neuen Platte das Rad neu erfunden wird, kann manch angenehme Überraschung erleben. Denn oft kann weniger auch einmal mehr sein. Die Veröffentlichung von Welcome To The Unknown startet am Freitag, 21. September und ist im Fachhandel oder über die Website der Band https://www.seasons-of-time.com/ zu bekommen.

Festival sucht Bands

Festival sucht Bands

Im August startet in Sulingen wieder das Reload Festival. Hier werden die Freunde der härteren Gangart bedient. Wenn ihr bereit seid, als Nachwuchsband den Laden zum Kochen zu bringen, dann werft jetzt den Hut in den Ring. Im Jozz Sulingen findet am 22. April ein...

Trommeln bis der Arzt kommt

Trommeln bis der Arzt kommt

Jan Kohrt von der Jahnhalle Nordenham konnte Top-Drummer Felix Lehrmann (Foto) für einen Drumclinic gewinnen. Mit der Veranstaltung am Sonnabend, 18. Februar, ab 15 Uhr, möchte Jan der lokalen und regionalen Musikszene einen ordentlichen Anschub geben. Lehrmann...

Blues live im Meisenfrei

Blues live im Meisenfrei

Jelly Baker steht für Blues aus Bremen mit dezenten Einflüssen aus anderen Musikrichtungen. Und der schallt am Donnerstag traditionell, eigenwillig und knackig von der Bühne im Meisenfrei. Es gibt neben selbst komponierter Musik auch Klassiker zu hören. Dargereicht...

Open Stage im Kapovaz

Open Stage im Kapovaz

Einmal im Jahr gibt es im Kapovaz die frisch gebackenen Neujahrswaffeln von Vereinskollege Jens Stegemann. Ausserdem findet dort dann auch die erste Open Stage statt und jeder Musiker kann sich und seine Musik präsentieren. Eine gute Gelegenheit für Bands, nach neuen...

Prosit Neujahr

Prosit Neujahr

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern, Fans, Förderern und Helfern einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr.

Festival im Haus der Jugend

Festival im Haus der Jugend

Für Freunde der härteren Klänge könnte das Jahr 2023 nicht besser beginnen. Beim Awaken The Kraken spielen am Sonnabend, 07. Januar, ab 20 Uhr vier Bands im Haus der Jugend, (Rheinstr. 109). Bei Pafero trifft Wut auf Melancholie, untermalt mit einem progressiven,...