Motorplanet zückt das Tomakawk

September 30, 2018

Die Motorradfreunde schlagen am Dienstag vor dem Clubhaus die Tipis auf. Livemusik Fans werden bei der ersten Indian Summer Party gut bedient. Obwohl Summer? Zum Mitsummen ist Motorplanet eigentlich nichts, hier fliegt eher das Tomahawk. Doch das Motto des Abends bezieht sich wohl eher auf die Jahreszeit und auf deutsch heißt das Altweibersommer. Das findet Sängerin Nici Polixa nicht so pralle. Denn schließlich ist sie der Dreh- und Angelpunkt der Band und vom ersten Ton an ist jedem im Publikum klar: Dort wo sie ist, ist ganz vorn. Mit ihrem Organ und der temperamentvollen Show brilliert sie besonders in den Gesangsduetten mit Gitarrist Holger Metzler. Vielleicht die stärksten Momente der schweißtreibenden Show, neben Holgers Gitarrensoli. Und dem druckvollen Bass von Micky Schmidt, der mit seinen Kapriolen auch schon einmal die zweite Gitarre ersetzt. Was bei dem gnadenlosen Punch von Schlagzeuger Jürgen Rackuhr gar nicht so leicht fällt. Das klingt zusammen, wie so gar nicht von dieser Welt. Motorplanet beschreibt ihren Sound deshalb auch als extrasolaren Rock mit allerfeinsten Blueseinflüssen. Wer hier feinstoffliche Klangwelten erwartet, erlebt hier jedoch die ultimative Druckwelle. Das kann sehr unterhaltsam sein, die Vereinskollegen machen bei ihren Konzerten keine Gefangenen, eher leidenschaftliche Fans. Damit sind sie auch bei Veranstalter Mitja Schreuder die allererste Wahl. Mit der Indian Summer Party etabliert er jetzt meben dem Rock in den Mai eine weitere Veranstaltung bei den Motorradfreunden. Mit der Verpflichtung von Motorplanet gibt er Musikern mit eigenem Material eine Chance. Damit liegt Mitja definitiv richtig und setzt gleichzeitig gemeinsam mit seinem Rock Cyclus einen interessanten Akzent gegen das Tribute Einerlei. Im Clubhaus an der Weserstraße 262a ist Einlass ab 19 Uhr und der Eintritt kostet 4 Euro.

Rock ahoi mit den Muschels

Rock ahoi mit den Muschels

Vereinskollege Florian Rucki macht mit seiner Band am Sonnabend, 28. Mai am Pier des Kulturbahnhofs fest. The Muschels ist eine verwegene Band, die auf ihrer Kaperfahrt durch die Welt der Seemannslieder keine Gefangenen macht. Die Shantyrocker aus Bremerhaven und...

Konzert zur Marktzeit

Konzert zur Marktzeit

Authentischer Blues der 50er mit den Hits der großen Stars gibt es am Dienstag, 24. Mai an der Universität Bremen. Im Rahmen der Mittagskonzerte zur Marktzeit treten dort Frank Rihm (Gesang/Mundharmonika) und Vereinskollege Michael Dühnfort (Gitarre) auf. Neben...

Blues in der Kulturwerkstatt

Blues in der Kulturwerkstatt

Vereinskollege Mark Ella begrüßt am morgigen Sonnabend in der Kulturwerkstatt hinter Alberts Huus den britischen Musiker Sean Taylor. Der Singer-Songwriter verschmilzt Blues, Americana, Folk, Roots, Spoken Word und Social Commentary. Seine Live-Shows bieten...

Progressive Rock beim Rock Am Fleeth

Progressive Rock beim Rock Am Fleeth

Die Bremer Formation EVEREST ist das musikalische Nachfolgeprojekt der Progressive Rockband EYEVORY. In neuer Besetzung machen sich die drei Musiker Kaja Fischer, Anna David Merz, Christian Schmutzer auf zu neuen Horizonten. Im Studio des Rock Cyclus nahm die Band ein...

Dühnfort live im Jazzclub

Dühnfort live im Jazzclub

Ein gitarrenlastiges Konzert mit ehrlichem, druckvollem "slidin’ blues rock" erwartet die Zuhörer im Jazz Club Nienburg. Vereinskollege Michael Dühnfort gibt dort am heutigen Sonnabend ein Konzert mit den Noise Boys. In über 40 Jahren entwickelte der gebürtige Bremer...

Shiva: 2 Bands live

Shiva: 2 Bands live

Für Liebhaber der härtereren Gangart gibt es im Shiva im Kulturbahnhof gleich zwei Leckerbissen. Im Club in der Moltkestraße schmirgelt Brathering am Sonnabend die Schienen blank mit Straight-in-the-face-Rock. Danach gibt das australische Alternative Rock Duo Powders...